elektrisch

elek|trisch [e'lɛktrɪʃ] <Adj.>:
1. durch Elektrizität bewirkt:
elektrische Energie.
2. durch Elektrizität angetrieben:
ein elektrisches Gerät.
 
• elektrisch/elektronisch
Elektrisch ist hervorgegangen aus neulateinisch »electricus« (durch elektrische Ladung) magnetisch. Es bedeutet heute durch Elektrizität bewirkt, durch Elektrizität angetrieben:
– elektrisches Licht
– elektrische Geräte.
Elektronisch ist dagegen von »Elektronik« abgeleitet und bedeutet auf der Elektronik (das ist das Teilgebiet der Elektrotechnik, das sich mit der Entwicklung und Anwendung von Geräten mit Elektronenröhren, Fotozellen, Halbleitern u. Ä. befasst) beruhend.
– Es wurde ein elektronischer Fragebogen eingerichtet, um die Antworten später automatisch verarbeiten zu können.
– Über diesen Katalog können sowohl Bücher als auch elektronische Medien (CD-ROMs) bestellt werden.

* * *

elẹk|trisch 〈Adj.〉 mit Elektrizität betrieben ● \elektrische Anlage die zweckmäßige Anordnung u. Zusammenschaltung von Einrichtungen u. Geräten zum Gewinnen u. Benutzen elektr. Energie; \elektrische Arbeit die von einem elektr. Strom bei gegebener Spannung u. Zeiteinheit geleistete Arbeit; \elektrische Bäder B., bei denen die Elektroden in das Wasser getaucht werden u. die elektr. Ströme so auf den menschl. Körper einwirken; \elektrische Eisenbahn (Spielzeug); \elektrische Elementarladung 〈〉 kleinste bisher beobachtete Ladung, Ladung des Elektrons; Sy Elementarladung; \elektrische Energie die im elektrischen Feld gespeicherte E.; \elektrisches Feld durch ruhende od. bewegte elektrische Ladung erzeugtes F.; \elektrische Festigkeit Beständigkeit eines Dielektrikums gegen Durchschlag od. Überschlag bei einer Spannungsbeanspruchung; \elektrische Fische Fische, die in elektr. Organen bis zu 600 Volt Spannung erzeugen; \elektrische Kraft durch das elektrische Feld verursachte Kraft auf einen geladenen Körper; \elektrische Ladung Vielfaches der Elementarladung, Einheit Coulomb 〈〉; \elektrische Leitfähigkeit die Fähigkeit, elektrischen Strom zu leiten; \elektrische Leitung Leitung für den Transport elektr. Energie; \elektrische Linse statisches elektr. Feld, das auf Elektronenstrahlen in gleicher Weise wirkt wie eine optische Linse auf Lichtstrahlen; \elektrische Maschinen umlaufende od. ruhende Maschinen, die elektr. Energie in mechan. Energie umwandeln od. umgekehrt; \elektrische Messtechnik Verfahren, Schaltungen, Geräte u. Instrumente für die Anzeige u. Aufzeichnung elektr. Messgrößen, wie Strom, Spannung, Widerstand, Leistung, Frequenz, od. solcher, die sich in elektr. Größen umwandeln lassen; \elektrisches Musikinstrument elektroakust. Musikinstrument; \elektrische Spannung Ursache des Stromflusses im Stromkreis, Einheit Volt 〈〉; \elektrische Steuerung Auslösung u. Lenkung von Antrieben u. Maschinen durch elektr. Hilfsgeräte; \elektrischer Strom sich bewegende elektrische Ladungsträger; \elektrischer Unfall Gesundheitsschädigung durch Einwirken elektrischen Stromes; \elektrischer Widerstand dem durch eine angelegte Spannung verursachten Stromfluss entgegengesetzter Widerstand eines elektrischen Leiters; \elektrischer Zaun elektr. geladener Draht als Umzäunung ● etwas \elektrisch beleuchten, betreiben [zu lat. electrum <grch. elektron „Bernstein“; zu elektor „strahlende Sonne“]
Die Buchstabenfolge elek|tr... kann in Fremdwörtern auch elekt|r... getrennt werden.

* * *

elẹk|t|risch <Adj.> [zu lat. electrum < griech. e̅̓lektron = Bernstein (da Reibungselektrizität zuerst am Bernstein beobachtet wurde)]:
1. auf der Anziehungskraft bzw. Abstoßungskraft geladener Elementarteilchen beruhend:
-er Strom;
-e Spannung;
der Zaun ist e. geladen.
2.
a) Elektrizität speichernd, führend; Elektrizität erzeugend:
eine -e Leitung;
b) mit Elektrizität betrieben:
-es Licht;
ein -er Rasierapparat;
wir kochen e.;
c) durch Elektrizität hervorgerufen, bewirkt:
einen -en Schlag bekommen;
d) die Elektrizität betreffend:
-e Einheiten.

* * *

elẹktrisch
 
[zu lateinisch electrum, von griechisch e̅́lektron »Bernstein« (da Reibungselektrizität zuerst am Bernstein beobachtet wurde)], auf dem Vorhandensein ruhender oder bewegter, mit einer Ladung behafteter Teilchen oder Körper beruhend, durch die zwischen ihnen herrschenden Wechselwirkungen verursacht; die Elektrizität und ihre Anwendung v. a. in der Elektrotechnik betreffend, wobei der (untergeordnete) Begriff elektronisch meist ausgenommen wird.

* * *

Elẹk|trisch, das <meist o. Art.>; - (ugs.): elektrischer Strom: Könnt euch nicht vorstellen, ... wie armselig die Leute ... Kein E. und Fließendwasser (Grass, Katz 133).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • elektrisch — Adj std. (18. Jh.) Neoklassische Bildung. Im heutigen Verständnis (elektrischer Strom) bezieht sich das Wort auf die im Laufe des 19. Jhs. entwickelte Induktions Elektrizität, die die Eigenschaften magnetischer Felder ausnützt. Die Bezeichnung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • elektrisch — elektrisch: Das seit dem 18. Jh. bezeugte Adjektiv ist zu lat. electrum »Bernstein« gebildet. Dies stammt aus griech. ē̓lektron »Bernstein«. Die geheimnisvolle Kraft, die manche Stoffe nach Reibung auf andere ausüben, wurde bis ins 16. Jh. nur… …   Das Herkunftswörterbuch

  • elektrisch — Adj. (Grundstufe) Strom betreffend Beispiel: Die Maschine wird elektrisch betrieben. Kollokation: elektrische Geräte …   Extremes Deutsch

  • elektrisch — Wir kochen nicht mit Gas, sondern elektrisch …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Elektrisch — Elektrisch, s. unter Elektricität u. Elektrisirmaschine …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Elektrisch — Elếktrisch, er, te. adj. et adv. aus dem Griechischen, fähig, nach geschehenen Reiben andere Körper an sich zu ziehen, und leuchtende und stechende Funken von sich zu geben. Daher die Elektricitat; plur. von mehrern Arten, die en, diese… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • elektrisch — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Rühr diesen Draht nicht an! Du bekommst einen elektrischen Schlag. • Sie hat viele elektrische Elemente in ihrer neuen Küche …   Deutsch Wörterbuch

  • Elektrisch — Elektrischer Strom ist die Bezeichnung für eine gerichtete Bewegung von Ladungsträgern, zum Beispiel von Elektronen oder Ionen, in einem Festkörper, einer Flüssigkeit, einem Gas oder im Vakuum. Ruhende Ladungsträger können durch unterschiedliche… …   Deutsch Wikipedia

  • elektrisch — e·lẹkt·risch Adj; 1 meist attr; auf Elektrizität beruhend, sie betreffend <Strom, Spannung, Ladung, Widerstand>: Der Zaun ist elektrisch geladen; Er bekam einen elektrischen Schlag, als er das defekte Kabel berührte 2 mit Elektrizität… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • elektrisch — ◆ e|lẹk|trisch 〈Adj.〉 1. mit Elektrizität verbunden, zusammenhängend a) elektrisches Feld Magnetfeld um elektr. Leiter b) elektrische Festigkeit Beständigkeit eines Dielektrikums gegen Durchschlag od. Überschlag bei einer Spannungsbeanspruchung… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.